Service-Navigation

Suchfunktion

Herzlich willkommen in der

Fachrichtung Pädagogik der Erziehungshilfe

In der Einleitung des Bildungsplans der Schule für Erziehungshilfe wird deren Auftrag wie folgt beschrieben:

Stärkung der emotionalen und sozialen KompetenzenAufbau von Lern- und LeistungsmotivationAusdifferenzierung der SelbststeuerungAufbau von Kompetenzen zur Alltagsbewältigung

Voraussetzung ist ein ständiges Bemühen der Lehrkräfte um  vertieftes Verständnis der Erlebens- und Verhaltensweisen der Kinder und Jugendlichen im Kontext ihrer komplexen Lebensumstände.

Aufgabe der Schule für Erziehungshilfe ist es, eine Passung zwischen individuellen Lebens- und Bedürfnislagen, gesellschaftlichen Anforderungen, sowie der Ausgestaltung von Bildungs- und Unterstützungsangeboten herzustellen.

Schwerpunkt der Ausbildung ist daher, auf der Grundlage der Erfahrungen aus der Ausbildungsschule durch eine vertiefte Reflexion in den Ausbildungsgruppen für Gründe, Hintergründe, Motive und Bedürfnisse von Schülerinnen und Schülern mit sozial-emotionalem Förderbedarf Verständnis zu entwickeln.

Auf dieser Grundlage werden Überlegungen zur Entwicklung adäquater Bildungsangebote und Unterrichtsformen angestellt.

Die unterschiedlichen Bildungsangebote (inklusiv, dezentral, exklusiven) werden in ihrer Vielfalt ebenso berücksichtigt, wie die Bedeutung der Zusammenarbeit mit schulischen und außerschulischen Netzwerkpartnern. Diese verschiedenen Ausbildungssettings der Anwärterinnen und Anwärter ermöglichen ein breites Erfahrungsspektrum in der Ausbildungsgruppe.

Schulische Erziehungshilfe ist ein Feld, das sich über alle Schularten und Schulstufen erstreckt. Daher wird auch der zunehmenden Bedeutung der Schule für Erziehungshilfe als Beratungszentrum Rechnung getragen.

Die Entwicklung angemessener Diagnostik- Beratungs- und Unterstützungsangebote für Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrkräften an allgemeinen Schulen stellt – im Hinblick auf die sich verändernden Tätigkeitsfelder – einen wichtigen Schwerpunkt der Ausbildung dar.

Supervision und Fallbesprechungen haben einen hohen Stellenwert und werden ergänzend angeboten.


Allgemeine Hinweise zur Ausbildung finden Sie hier

Fußleiste