Suchfunktion

Offene Seminararbeit (OFSA)

Basierend auf den Ausbildungsstandards können sich individuelle Lernfelder z.B. aus persönlichen Erkenntnissen in einer Fachdidaktik- oder Pädagogikveranstaltung, einem Schulbesuch und dem anschließenden Beratungsgespräch oder aktuellen Fragestellungen ergeben.
Durch OFSA erhalten Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter ein Zeitkontingent, über dessen Verwendung und Schwerpunktsetzung sie selbst entscheiden. Individuelle Lernfelder können mit Unterstützung von Ausbilderinnen und Ausbildern oder in Kleingruppen bearbeitet werden.

Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärtern soll damit ermöglicht werden,

  • das eigene Berufs- und Kompetenzprofil zu schärfen und damit die Berufsfähigkeit zu entwickeln,
  • das eigene unterrichtspraktische und erzieherische Handeln zu reflektieren,
  • selbstgesteuert und eigenverantwortlich an individuellen Lernfeldern zu arbeiten,
  • an getroffenen Zielvereinbarungen aus Schulbesuchen, Ausbildungsgesprächen etc. zu arbeiten,
  • ihre Teamfähigkeit durch gemeinsames Arbeiten weiterzuentwickeln.

Initiativen für die Arbeit im Rahmen von OFSA gehen in der Regel von den Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärtern aus.
OFSA-Zeiten sind im Ausbildungsplan mit Päd-O und Did-O ausgewiesen. OFSA Veranstaltungen finden in der Regel am Seminar statt. Bei Bedarf können Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter mit Ausbilderinnen und Ausbildern individuelle Termine vereinbaren.
Die individuellen Lernfelder werden in der „Dokumentation der individuellen Ausbildung im Bereich OFSA“ von den Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärtern festgehalten. Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter können sich über die Kompetenzschwerpunkte der Ausbilderinnen und Ausbilder im Eingangsbereich des Lernzentrums Nürtingen (LZN) und über den Kursraum OFSA auf Moodle informieren.
Für Fragen stehen die zuständigen Fachleitungen, die Pädagogikausbilderinnen und
-ausbilder sowie die Seminarleitung zur Verfügung.

Fußleiste