Service-Navigation

Suchfunktion

Bereich Pädagogik

Kooperation

Kooperation des Staatlichen Seminars für Didaktik und Lehrerbildung (GWHRS) Mannheim mit dem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Heidelberg (Abteilung Sonderpädagogik)

In der Lehrerausbildung ist die individuelle Förderung und die gemeinsame Erziehung und Bildung von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung fest verankert und die Kooperation zwischen verschiedenen Lehrerbildungsinstitutionen hat einen hohen Stellenwert.

Seit vielen Jahren besteht eine Kooperation des SSDL Mannheim mit dem SSDL Heidelberg -Abteilung Sonderpädagogik. An dieser Kooperation sind die Seminarleitungen, die Pädagogiklehrbeauftragten des Seminars Mannheim, Ausbilderinnen und Ausbilder aller Fachrichtungen des Seminars Heidelberg und die Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter der Seminare Mannheim und Heidelberg (LA und LA-S) beteiligt.

Auf der Grundlage der Ausbildungsstandards 2016 für „Kooperation und inklusive Bildungsangebote“ findet für alle Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter (GS und WHRS) im ersten Ausbildungsabschnitt eine „Inklusionswoche“ statt, die in den Pädagogikgruppen durchgeführt wird.

 

In der Abteilung Grundschule gibt es feste Ausbilderteams (SSDL MA und SSDL HD), die gemeinsam diese Kompaktwoche planen, mit ihren LA und LA-S durchführen und evaluieren.

Die Ausbildungskooperation umfasst drei Bausteine:

  • gemeinsame Auftaktveranstaltung: Informationen durch das SSA Mannheim, Vorstellung eines SBBZ, Berichte von Kollegen zur Arbeit in multiprofessionellen Teams...
  • Hospitationen in gemischten Kleingruppen (LA und LA-S) an einem SBBZ und in einem inklusiven Setting
  • Auswertungsveranstaltung in den einzelnen Teams (Pädagogikgruppe MA und Ausbildungsgruppe HD), Austausch und Reflexion

Darüber hinaus werden an ausgewählten Schulen mit GU (Gemeinsamem Unterricht) auch LA und LA-S gemeinsam an einer Schule ausgebildet und unterrichten im eigenverantwortlichen Unterricht zusammen in einem inklusiven Setting. Hier gibt es individuelle Lösungen der Begleitung und Unterstützung.

Regelmäßig findet auch eine Evaluation statt. Sowohl Ausbilderinnen und Ausbilder als auch die Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter beider Seminare werden zu den Kooperationsveranstaltungen befragt.

Im Herbst treffen sich die Seminarleitungen und beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der beiden Seminare, werten die Evaluationsergebnisse der zurückliegenden Kooperation aus, ziehen Rückschlüsse und planen Maßnahmen für den nächsten Kurs.



Fußleiste