Suchfunktion

„…wir brauchen Lehrer mit Visionen!“ (Seminarleiterin Sabine Schoch in ihrer Eröffnungsrede)

Feier zur Eröffnung des Kurses 2016/2017



   

Nach dem Kanon in D-Dur von Johann Pachelbel dargeboten von drei Violinen und Piano begrüßten Seminarleiterin Sabine Schoch und ihr Stellvertreter Eckhard Alber am Montagmorgen den neuen Kurs am Seminar Nürtingen. In ihrer Rede bedachte sie sowohl die persönliche Situation der 58 Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter, als auch die aktuellen Top-Themen in Politik und Pädagogik: Inklusion und Migration. Sie sicherte den jungen Pädagogen die volle Unterstützung des Kollegiums zu und schloss mit den besten Wünschen für die 18 monatige Vorbereitungszeit ihre Ansprache.  


Die Grußworte der Stadt Nürtingen sprach traditionell Oberbürgermeister Heirich, der neben dem Erziehungs- und Bildungsauftrag an die Verantwortung der Pädagogen für Kinder erinnerte.


   

   

Neben weiteren Grußworten von Schulamtsdirektorin Sabine Graf für die Staatlichen Schulämter und Schuldekanin Carmen Trick für die Dekanatsämter sorgten unterschiedliche Impulse für ein kurzweiliges Programm.


Natürlich ließ es sich auch der Vorgängerkurs - vertreten durch die Seminarsprecher - nicht nehmen, den neuen Kolleginnen und Kollegen den einen oder anderen nicht ganz so ernst gemeinten Tipp mit auf den Weg zu geben.


Den musikalischen Abschluss bildete erneut die Musikgruppe des Vorgängerkurses. Mit Boomwhackers und Linealen zeigten sie, wie Rhythmen den Einzug in den Schulalltag finden können. Formal starteten die 58 Anwärterinnen und Anwärter ihren Schuldienst  am Nachmittag mit dem Ablegen des Amtseids.

(Hu)


 

Fußleiste