Suchfunktion

Geschichte

„Geschichte ist nicht nur Geschehenes, sondern Geschichtetes
- also der Boden, auf dem wir stehen und bauen.“
Hans von Keler (1925 - 2016) , dt. Theologe

Hintere Reihe v. l. n. r.: Ursula Hepp, Jutta Dirksen (Standort Ellwangen), Dr. Kerstin Arnold, Alina Nölle, Regine Winkle
Vordere Reihe v. l. n. r.: Dr. Peter Witzmann, Dr. Michael Hoffmann (Standort Ellwangen), Tilmann Janik, Bernhard Geiger, Dr. Jan Kulok

In der Auseinandersetzung mit der Vergangenheit lernen die Schülerinnen und Schüler, überzeitliche Schlüsselprobleme zu erfassen. Hierdurch entwickeln sie ein reflektiertes Geschichtsbewusstsein, das sie in die Lage versetzt, Vergangenheit zu deuten und sich dadurch in Gegenwart und Zukunft zu orientieren. Gerade in diesem Bereich leistet das Fach Geschichte einen wichtigen Beitrag zur Demokratieerziehung, indem es zeigt, dass politische Teilhabe und Mitbestimmung durch die Zeit hindurch nicht selbstverständlich sind und demokratische Werte gelebt und verteidigt werden müssen.

Von der 5./6. Klasse bis zum Abitur erwerben die Schülerinnen und Schüler inhalts- und prozessbezogene Kompetenzen, die sie dazu befähigen, als mündige Bürgerinnen und Bürger an einer globalisierten Welt aktiv teilzuhaben. Der Geschichtsunterricht leistet dadurch auch einen wichtigen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung und Identitätsbildung.

Um diesen Bildungsauftrag zu erfüllen, ist der Geschichtsunterricht problem- und kompetenzorientiert angelegt. Zentrale didaktische Ziele sind:

  1. die Fähigkeit der Schülerinnen und Schüler, Fragen an Zeugnisse aus der Vergangenheit zu formulieren.
  2. die Fähigkeit der Schülerinnen und Schüler, diese Fragen quellengestützt zu untersuchen und daraus eine Narration zu entwickeln (Konstruktion von Geschichte).
  3. die Fähigkeit der Schülerinnen und Schüler, Geschichte und Geschichtskultur kritisch zu reflektieren. Dabei geht es auch darum zu verstehen, dass Geschichte ein Bewusstseinskonstrukt der jeweiligen Zeit und Gesellschaft ist, dessen Voraussetzungen, Bedeutungen und Funktionen es aufzudecken gilt (Dekonstruktion von Geschichte).
  4. die Erkenntnis der Schülerinnen und Schüler, dass die Antworten auf universale Fragen der Menschheit zeit- und standortgebunden sind und daher unterschiedlich ausfallen können. In diesem Sinne wird neben der Fähigkeit zum Fremdverstehen auch die Einsicht in die Geschichtlichkeit der eigenen Werte und Kultur geschult.

Überblick über wichtige Ausbildungsinhalte

Einführung in das Unterrichtsfach Geschichte
Kriterien guten Geschichtsunterrichts
Historische Kompetenzen
Aufgaben des Geschichtsunterrichts
Aufbau, Inhalte und Ziele des Bildungsplans
Planung, Durchführung und Reflexion von Unterricht
Was macht ein historisches Thema relevant?
Die große Bedeutung der Problemorientierung
Stoffauswahl- und Strukturierungsverfahren
Didaktische Analyse und Reduktion: thematische Leitlinien, Schwerpunktbildung
Planung von Unterrichtsstunden und Unterrichtseinheiten, Jahrespläne
Diagnose des Kompetenzstands und des Kompetenzzuwachses
Möglichkeiten der Differenzierung, sprachsensibler Geschichtsunterricht
Ergebnissicherung
Leistungsmessung und Leistungsbeurteilung
Außerschulische Lernorte
Methodik und Sozialformen
Verschiedene Möglichkeiten des Umgangs mit historischen Quellen und Darstellungen
Lehrerzentrierte und schülerorientierte Unterrichtsformen
Möglichkeiten und Grenzen geöffneten Unterrichts
Einsatz neuer Medien
Probleme und Fragen des Geschichtsunterrichts und der Geschichtsdidaktik
Regionalgeschichte
Globalgeschichte
Unterschied Geschichtswissenschaft und Geschichtsunterricht
Grundlagen historischen Denkens
Auseinandersetzung mit fachdidaktischer Literatur
Bedeutung des Geschichtsunterrichts
Bildungswert des Faches Geschichte

Didaktische Expertisen im Fachbereich

Regionalgeschichte

Bilingualer Geschichtsunterricht

Sprachsensibler Fachunterricht

Theaterpädagogische Ansätze

Globalgeschichte

Gedenkstättenarbeit

Interkulturelle Ansätze

Differenzierung

 

Literatur für einen ersten Zugang

Baumgärtner, Ulrich, Wegweiser Geschichtsdidaktik. Historisches Lernen in der Schule. Paderborn 2015.

Günther-Arndt, Hilke (Hrsg.), Geschichtsdidaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II, Berlin 2003.

Günther-Arndt, Hilke (Hrsg.), Geschichts-Methodik. Handbuch für die Sekundarstufe I und II, Berlin 2007.

Sauer, Michael, Geschichte unterrichten. Eine Einführung in die Didaktik und Methodik, 10. aktualisierte Auflage, Seelze 2012.

 

“The farther back you can look, the farther forward you are likely to see.”

Sir Winston Leonard Spencer-Churchill (1874-1965), brit. Staatsmann

 

 

Stand 10/2018

Fußleiste